Der Meisterboxer



Ein Schwank in drei Akten von Otto Schwartz und Carl Mathern

Regie: Eleonore Schön


Kanzleirat Tobias Wipperling hat die Grünkernkoteletts seiner Frau gründlich satt. Er wundert sich, wie es sein Freund, der Marmeladenfabrikant Friedrich Breitenbach, schafft, trotz Abstinenz und vegetarischer Kost, die ihm seine Frau Adelheid verordnet hat, so guter Dinge zu sein.
Der Trick ist ganz einfach: Friedrich hat sich mit Hilfe seines Kompagnons Hecht eine Boxer-Karriere angeeignet; Trainingszeiten und Kämpfe nutzt er zu Ausflügen an den Stammtisch bei Schweinekotelett, Bier, Schnaps und mehr. Da es wirklich einen Boxer mit Namen Friedrich Breitenbach gibt, der für die nötige Presse sorgt, läuft die Sache einige Zeit wunderbar.
Bis – ganz klar – der richtige Boxer, der zu einem Kampf in die Stadt kommt, auftaucht, weil er sich in Friedrichs Tochter verliebt hat. Adelheid möchte natürlich ihrem Mann beim Kampf in der Heimatstadt zusehen. Jetzt ist Friedrichs Improvisationsvermögen gefragt. Leider mischt sich Wipperlings Frau Amalie kräftig ein. Und der Auftritt der Tänzerin Coletta trägt auch sehr wenig zur Entspannung der verzwickten Situation bei...


 Friedrich Breitenbach
Marmeladenfabrikant
 Franz-Xaver Horvath
 Adelheid
seine Frau
 Sabine Blomeier-Rosinski
 Fritz
beider Sohn
 Tobias Karches
 Lotte
beider Tochter
 Annika Straubmeier
 Hugo Hecht
Breitenbachs Teilhaber
 Herbert Beck
 Tobias Wipperling
Kanzleirat
 Fabian Ehrensberger
 Amalie
seine Frau
 Katja Rölz
 Coletta Corolani
Tänzerin
 Sophia Petritzky
 Breitenbach
Meisterboxer
 Oliver Reinhardt
 Rosa
Mädchen bei Breitenbach
 Evylin Schenkel
  
  
 Bühnenbild

 Heinz Zimmermann
 Maske

 Marc Fleischmann
 Technik

 Heinz Zimmermann, Tobias Lange

Hier kommen Sie direkt zu den Bildern von neumarkt4you