William Shakespeare

Ein Sommernachstraum



Übersetzung: Barbara Beck

Bearbeitung und Regie: Eleonore Schön

Hier kommen Sie direkt zur Bildergalerie von Neumarkt4you


In diesem Jahr können wir Aufgrund von Umbauarbeiten nicht im Hof des Amtsgerichts spielen. Unser Spielort in diesem Jahr befindet sich hinter den Festsälen der Residenz direkt neben dem Amtsgericht.


Ein griechischer Held, seine geliebte Amazonenkönigin und sein Hofstaat, ein verzweifeltes Liebespaar (oder zwei?) auf der Flucht, König und Königin der Elfenwelt im Ehestreit, ihr Gefolge und ein stets zu Streichen aufgelegter Kobold: Sie alle streifen in einer Sommernacht durch den Wald vor Athen. Und als ob das noch nicht genug wäre, mischt sich auch noch ein Trupp Handwerker auf der Suche nach einem geeigneten Probenort für ihr Theaterstück darunter. Die Wege der Protagonisten kreuzen sich immer wieder, die Welt der Elfen und die der Sterblichen vermischen sich, Verwicklungen, Verwandlungen und Verwirrungen sind die Folge ...

William Shakespeare, dessen Todestag sich 2016 zum 400. Mal jährt, hat mit dem Sommernachtstraum ein zeitloses Werk um Spiel und Wirklichkeit, um wahre Liebe und blinde Verliebtheit geschaffen. Die Schloss-Spiele Neumarkt zeigen das Stück in einer neuen, extra für den Theaterverein erstellten Übersetzung und Bearbeitung und mit eigens für diese Produktion komponierter Musik.


 Theseus,
Herzog von Athen
   Dietmar Balzert / Lothar Röhrl
 Hippolyta,
Amazonenkönigin, verlobt mit Theseus
  Katja Rölz
 Egeus,
ein alter Mann, Vater der Hermia

  Florian Hornauer
 Lysander,
verliebt in Hermia

  Fabian Ehrensberger
 Demetrius,
verliebt in Hermia

  Tobias Karches
 Philostrates,
Meister der Lustbarkeiten

  Christian Püntzner
 Hermia,
Tochter des Egeus

  Nikola Kaiser
 Helena,
verliebt in Demetrius

  Bettina Christl
   
 Peter Squenz,
ein Zimmermann - Prolog
  Elisabeth Lang
 Niklas Zettel,
ein Weber - Pyramus
  Udo Gerstacker
 Frank Flaut,
ein Blasebalgflicker - Thisbe
  Daniel Mederer
 Tom Schnauz,
ein Kesselflicker - Wand
  Justine Kirchner
 Matz Schlucker,
ein Schneider - Mond
  Lukas Völkl
 Schnock,
ein Schreiner
- Löwe
  Simon Endres Echániz
 
  
 Oberon,
Elfenkönig
  Herbert Beck
 Titania,
Elfenkönigin
  Bettina Noack
 Puck,
ein Kobold

  Blanca Echániz-Gerhard
 
  
 Erbsenblüte,
Elfe

  Cornelia Lang, Barbara Beck
 Spinnweb,
Elfe
  Brigitte Simbeck
 Senfsamen,
Elfe

  Sabine Blomeier-Rosinski
   
  Elfen
im Gefolge Oberons
  Anja Beck, Johanna Saake
 Magdalena Bendler, Oliver Beck
 Gefolge und Diener
des
Theseus und der Hippolyta

  Isabella Brunnhuber, Renate Mayer
 Vanessa Fuhrmann

  
 Regie  Eleonore Schön
 Regieassistenz  Barbara Beck
 Musik
  Wolfgang Völkl
 Technik  Heinz Zimmermann, Johannes Nachtmann
 Sophia Petritzky
 Maske  Marc Fleischmann, Blanca Echániz-Gerhard
  Kostüme  Sigrid Schindler